Project Description

Eines der einfachsten Menschenrechte ist, dass ein Mensch in einer angemessenen und sicheren Unterkunft leben kann. Deshalb hat INSAN im November 2021 mit einem Beitrag von 1000 Euro den Wiederaufbau eines Hauses in Angriff genommen, damit Waisenkinder mit ihrer Mutter, die keinen Ernährer haben, sicher und geborgen in ihrem Haus leben und ihre grundlegendsten Rechte genießen können. Eines der einfachsten Menschenrechte ist, dass ein Mensch in einer angemessenen und sicheren Unterkunft leben kann. Deshalb hat INSAN im November 2021 mit einem Beitrag von 1000 Euro den Wiederaufbau eines Hauses in Angriff genommen, damit Waisenkinder mit ihrer Mutter, die keinen Ernährer haben, sicher und geborgen in ihrem Haus leben und ihre grundlegendsten Rechte genießen können. Obwohl die Baukosten teuer geworden sind und große Summen erfordern, hat der Beitrag zum Wiederaufbau eines Teils des Betrags positiv zur Fertigstellung des Hauses beigetragen und verschaffte ihnen eine geeignete Unterkunft zum Leben, die sie vor der Hitze der Sonne und der Kälte des Winters schützt. Diese Unterkunft bewahrt ihre Würde und hält sie von Obdachlosigkeit bei der Suche einer geeigneten Wohnung.


Ziel des Projekts ist es, den Wiederaufbau eines Hauses für eine verwaiste Familie zu unterstützen.


Saʿda (arabisch صعدة), ist die Hauptstadt des Gouvernements Saʿda im Nordwesten des Jemen. Saʿda liegt in einer Höhe von rund 1870 Metern.

Saʿda Gouvernements hat eine Fläche von 15.022 km² und ca. 991.000 Einwohner (Stand: 2017). Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 66 Einwohnern pro km²

source: Wikipedia

Project Details

Categories:

Tags:

Projektort

Sadaa - Dahyan

Datum

01.11.2021

Projekttyp

Nachhaltig

Bereich

Sozial

Anzahl der Begünstigten

8

Kosten in EUR

1.000

Projekt teilen?